Formel-1-GP Italien 30/08-01/09/2024

VERKEHRSREGELN IN ITALIEN

Es wäre schade, wenn Ihre Reise nach Italien mit einer Geldstrafe verbunden wäre. Lesen Sie unsere Tipps, wie Sie das Formel-1-Rennen in Monza ohne zusätzliche Kosten genießen können.

Italiens Straßen sind mit automatischen Blitzern übersät, aber es gibt einen Vorteil: Sie sind immer durch Verkehrsschilder mit der Aufschrift „controlloelettronicodella velocità“ und einem Polizistensymbol gekennzeichnet. Auf den Autobahnen gibt es ein Tutor-System, das die Durchschnittsgeschwindigkeit der Fahrzeuge zwischen den Abschnitten misst. Kurz gesagt: Es lohnt sich, sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten.

GESCHWINDIGKEITSBEGRENZUNGEN

Geschwindigkeitsbegrenzungen
Autobahnen 130 km/h
Landstraßen 100 km/h
Städte 50 km/h

VIGNETTE/TOLL

  • Das Fahren auf Autobahnen in Italien ist ziemlich teuer. Die Gebühren werden in Form von Mautgebühren erhoben. Die Höhe der Gebühren hängt davon ab, welche Gesellschaft den jeweiligen Abschnitt betreibt und wie schwierig er gebaut wurde. Zum Beispiel ist die Durchquerung von Alpenabschnitten mit vielen Tunneln und Brücken teurer als flache Abschnitte.
  • Auf der Website der italienischen Autobahngesellschaft Autostrade per l'Italia können Sie im Voraus berechnen, wie viel die Maut kosten wird.
  • Die gute Nachricht ist, dass das Mautsystem nicht allzu aufwändig ist. Sie ziehen ein Ticket an der Mautstelle, wenn Sie auf die Autobahn auffahren, und zahlen, wenn Sie die Autobahn verlassen – Hunderte von Kilometern entfernt. Sie können sehr schnell mit Karte bezahlen und wir empfehlen diese Option als die schnellste. Alternativkönnen Sie auch das Telepass-Abonnement nutzen, aber das ist für eine einzelne Fahrt nicht ratsam.
  • Achten Sie auf die Autobahn A36 Pedemontana Lombarda, die nördlich von Mailand liegt. Hier gibt es keine Mautstellen. Stattdessen gibt es ein sogenanntes Free-Flow-System. Das bedeutet, dass nur das Nummernschild gescannt wird und die Maut online bezahlt werden muss.
  • Der Versuch, Autobahnen auf dem Weg zum Großen Preis von Italien zu meiden, ist sehr lästig. Die parallel verlaufenden Straßen führen oft durch Ortschaften, die Geschwindigkeit ist sehr oft auf 60 km/h reduziert und die Fahrzeit ist sehr lang.

ALKOHOL AM STEUER

Italien? Es ist großartig für Wein! Die gute Nachricht ist, dass man ihn während des Formel-1-Rennwochenendes in Monza beim Autofahren trinken darf. Aber übertreiben Sie es nicht: Die Grenze liegt bei 0,5 Promille, das sind etwa zwei Gläser Wein.

Seien Sie jedoch vorsichtig, denn bei Überschreitung dieses wohlwollenden Limits drohen empfindliche Strafen. Der Mindestsatz liegt bei 1.300 €, der Höchstsatz bei 3.000 €. Außerdem riskieren Sie, dass Ihnen der Führerschein entzogen wird, und wenn Sie den Grenzwert deutlich überschreiten, müssen Sie mit einer Gefängnisstrafe rechnen.

WAS IST ZU TUN, WENN ICH EINE GELDSTRAFE BEKOMME?

Die italienischen Polizeibeamten (Polizia) und Gendarmen (Carabinieri) sind sehr kommunikativ und freundlich, können aber sehr hart sein, wenn Sie gegen die Regeln verstoßen. Und das gilt nicht nur im Straßenverkehr.

Wenn Sie einen Strafzettel für die vom automatischen System gemessene Geschwindigkeit erhalten, benachrichtigt die Polizei den Fahrzeughalter per Brief. Wir empfehlen Ihnen, das Bußgeld zu bezahlen, das in der Regel nicht mehr als ein paar Dutzend Euro beträgt, es sei denn, die Geschwindigkeitsübertretung war schwerwiegend. Und es ist sicherer, als bei Ihrem nächsten Besuch in Italien Unannehmlichkeiten mit der Polizei zu riskieren.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen. Wir sind für Sie da und beantworten sie gerne.

info@F1Italy.com


ticket gp logo

2024 © F1ITALY.COM
Bedingungen und Konditionen

Informationen

Kostenlose Lieferung

Sichere und geschützte Zahlungen

Geschenkgutscheine

Print@home-Ticket

Bezahlung

Wir haben Partnerschaften mit Rennstrecken, Veranstaltern und offiziellen Partnern aufgebaut. Da wir nicht direkt mit dem Inhaber der Formel-1-Lizenz zusammenarbeiten, ist es notwendig, dass wir folgenden Hinweis aufnehmen:

This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula 1 companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing B.V.

Website by: HexaDesign | Update cookies preferences